Ökobilanz

Es gibt ganz unterschiedliche Methoden, die Ökobilanz der verschiedenen Energieträger zu ermitteln. Als einprägsam und gleichzeitig aber auch sehr differenziert hat sich die Darstellung via Umweltbelastungspunkte

etabliert. Sie wurde vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) entwickelt und fasst ein sehr weites Spektrum der unterschiedlichsten Umweltbelastungen in einer Kennzahl zusammen.

 

Dabei zeigt sich, dass Holzheizwerke über die klar beste Ökobilanz verfügen. Bei einem Holzheizwerk bleibt die Wertschöpfung zu 48 % in der Region. Weitere 44 % kommen aus der Schweiz. Nur 8 % wird

vom Ausland bezogen. Im Vergleich dazu liegt bei Heizöl die regionale Wertschöpfung bloss bei 16 %, weitere 25 % aus der Schweiz und der grösste Anteil von 59 % aus dem Ausland.

 

Ökobilanz Umweltbelastungspunkte